Sonntag, 13. September 2009

Feigenschmaus...

Jeden Tag können wir in unserem Garten reife Feigen pflücken. Am liebsten essen wir sie so:

Büffelmozzarella in Scheiben schneiden und zusammen mit den aufgeschnittenen Feigen auf einer Platte anrichten. Parmesanspäne darüberstreuen, mit Salz, Pfeffer, Limonensaft, Olivenöl und Basilikum würzen.

Einfach herrlich, herrlich einfach!

Kommentare:

Heimatkunde hat gesagt…

Das sieht verdammt lecker aus!!! Das werde ich nächste Woche auch mal ausprobieren! Aber mit Feigen aus dem eigenen Garten kann ich leider nicht dienen... schnief! Die schmecken bestimmt noch tausendmal besser als die zu früh gepflückten aus dem Supermarkt.

Marisa84 hat gesagt…

Hmm.. Hört sich total lecker an. Muss ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.
Liebe Grüße
Marisa

Killefitt und Kinkerlitzchen hat gesagt…

Einfach in der Zubereitung ist immer prima! Außerdem liebe ich solche Antipasti. In unserem diesjährigen Sommerurlaub kamen wir auch in den Genuss, Feigen gleich vom Baum essen zu können. Herrlich. Diese Köstlichkeit wird bei der nächsten Einladung unseren Gästen als Vorspeise vorgesetzt. Danke für dieses schöne Rezept, liebe Barbara.
Liebe Grüße Petra

PatchCreationen hat gesagt…

Bin ganz neidisch. Bei uns in Bayern klappt das mit den Feigen nicht so gut. Also der Baum wächst schön, aber Feigen sind keine dran !
Liebe Grüße
Carola

Mila hat gesagt…

Oh lecker!!! Aber Feigen aus dem eigenen Garten ernten zu können, wird für mich wohl ein schöner Traum bleiben!

LG Mila

avelinux hat gesagt…

oooh, das ist ja ein köstlicher Schmaus. Ich liebe Feigen und Mozarella. lg Eva

Frau Norr hat gesagt…

na klasse...jetzt muss ich heute doch noch einkaufen:-))müsst ihr mich denn alle nach so lecker dingen süchtig machen:-)??
Lieben Gruß und danke für den tip,
Jasmin

Helga hat gesagt…

leider sind bei uns alle Feigen abgefallen.Na,dann eben im nächsten Jahr.
L.G.
Helga

JoSa_li hat gesagt…

hm, da läuft mir gleich das Wasser im Mund zusammen - sieht super lecker aus.
LG
Christine

was eigenes hat gesagt…

Mmmhhhh, ich liebe Feigen und Dein Rezept hört sich sehr gut an! Danke für den Tipp...auch wenn wir keinen Feigenbaum im Garten haben!
LG BINE

Neike hat gesagt…

Das ist nicht wahr !!! Du hast Feigen im Garten ???
Jetzt bin ich ja ein klein wenig neidisch....ich ess sie zu gerne und dein Rezept hört sich soooo lecker an !!!

Ich werde es sofort kopieren .... :O)

Liebste grüße
Neike

Frauke-Filz.de hat gesagt…

Wir haben in der Provence dieses Jahr auch Feigen vom Baum runter gegessen. Ein Traum! Sollte ich dich mal zum gemeinsamen filzen besuchen kommen, irgendwann, wird es wohl Spätsommer sein ;-))
Verfilzte Grüße,
Frauke

Schneckenpost hat gesagt…

Liebe Barbara,
rate mal was wir heute zum Abendbrot hatten? ;-) War lecker! Vielen Dank für den tollen Tip! Mein Mann fand es auch gut. Nur unser Kind konnten wir nicht zum Probieren der Feigen überreden, aber den Käse hat er kräftig mitgefuttert. *grinz*
Ganz liebe Grüße an Dich!

Germaine

Paulina hat gesagt…

...sooooo lecker !Und bei uns kommt dann noch Parmaschinken dazu ;o)!Gute Nacht und schöne Träume, Petra

Emma hat gesagt…

Oh sieht das lecker aus... leider wird's hier in Bayern nichts mit Feigen.. und die gekauften.. naja..
aber das Bild sieht so toll aus. dass ich mir vielleicht doch welche gönne.. aus dem Feinkostladen?
war bestimmt super lecker
vg
emma

Marina hat gesagt…

ach nee sieht das gut aus...hach...die hätt ich jetzt auch gerne! Und der Feigenbaum an sich ist ja auch so eine schöne Pflanze!