Sonntag, 31. Oktober 2010

Wie sticke ich...?



Heute zeige ich euch, anhand einer Stickdatei aus der Serie holadiBUNTrio, wie ich eine In-the-Hoop-Datei sticke... Wenn ihr auf die Bilder klickt, dann werden sie vergrössert.

Oben seht ihr die ersten Zutaten: Untergrundstoff, Stickvlies (ich nehm immer eins zum Aufbügeln) und Stickrahmen...

Stickvlies auf die Rückseite des Untergrundstoffs bügeln und das Ganze einspannen...

Rahmen in die Stickmaschine hängen und den ersten Stickschritt sticken. Nun seht ihr, wie gross das Auflagestück für die Applikation sein muss...

Nun wird der Applikationsstoff vorbereitet. Ich bügle meistens ein Stück Vliseline auf die Rückseite. So ist der Applikationsstoff fester und franst nicht aus. Ausserdem scheinen dunkle Untergrundstoffe weniger durch.

Mit dem zweiten Stickschritt wird das Applikationsstück auf dem Untergrundstoff festgenäht.

Nun nimmt man den Rahmen aus der Maschine. Das Stück Stoff wird aber NICHT ausgespannt! Mit einer geeigneten Schere wird der obere (Karo-)Stoff nahe der Sticklinie ausgeschnitten.

Danach wird der Rahmen wieder in die Maschine gehängt und man Stickt Schritt Nummer 3.

So sieht das nun aus, nach 3 Stickschritten...

Das sind meistens auch die ersten 3 Schritte jeder normalen Applikation, nicht nur bei In-the-Hoop-Dateien...

Nun einfach die nächsten Schritte sticken... Nach Schritt 16 sieht man das hier.

Die Schritte 17 bis 20 machen daraus nun ein In-the-Hoop...

Oben rechts wird bei Schritt 17 die Position des Aufhängebändchens eingezeichnet.

Das zusammenfaltete Band wird aufgelegt und zwar so, dass der offene Teil gegen aussen zeigt. Ich fixiere es mit einem Stück Klebband, ist fingerschonender...

Im Schritt 18 wird das Band festgenäht und in Schritt 19 die Aussenlinie aufgezeichnet. Die zeigt euch nun, wie gross das rückwärtige Stoffstück sein muss.

Dieses Stück wird nun aufgelegt, rechte Seite gegen unten und im letzten Stickschritt angenäht. Ein kleines Stück Seitennaht bleibt dabei offen.

Nehmt alles aus dem Rahmen, entfernt das Stickvlies und schneidet alles mit einem Zentimeter Zugabe aus.

Nach dem Wenden und Bügeln ist das Herz schon fast fertig. Nur noch stopfen und die Wendeöffnung per Hand schliessen...

Kommentare:

Eve hat gesagt…

liebe barbara..

herzlichen dank für diese tolle und geniale anleitung. sie ist gold wert. ich werde mich mal nach diesem stickvlies umsehen und welches besorgen. oder verrätst du mir wo ich sie bekomme :))?

ganz liebe grüsse und einen guten montagsstart
eve

Karin hat gesagt…

Darf ich dich fragen was du für eine Stickmaschine hast?
Und bist du zufrieden mit ihr?
Liebe Grüße
Karin

pretty ´n pink hat gesagt…

WOW - Das ist ja grossartig! Viiiieeeelen Dank für die TOLLE Anlleitung!
ICH - WILL - AUCH - ´NE - STICKI !!

Entzückend, der Anhänger!

LG
Anjs

Lee-Ann hat gesagt…

oh ich kann noch soooo viel lernen...danke
liebs grüessli lee-ann

Tanja's Home and Garden hat gesagt…

Vielen Dank nochmals auch an dieser Stelle für deine tolle Hilfe - ganz ganz lieb von dir!!! Ich wünsche dir einen wunderschönen Abend & ganz liebe Grüße, Tanja

Mara Zeitspieler hat gesagt…

Nein, liebe Barbara, das glaube ich jetzt nicht... gerade eben habe ich eine Stickmaschine in meinen Warenkorb gelegt und todesmutig auf "kaufen" geklickt.
Und nun ganz happy über meinen großen Mut des getätigten Einkaufs, schaue ich hier bei Dir vorbei - und lese DIESEN Stick-Eintrag...
Großartig, danke!
Ich hoffe, ich begreife, wie die Maschine funktioniert und kann bald genau so herrliche Hirsche sticken, wie Du!

Es grüßt ganz herzlich
Mara Zeitspieler

weidemama hat gesagt…

Sehr gut erklärt und so werde ich es auch dann machen!

L.G. Wilma

katja hat gesagt…

ach, wieder so ein hübsches teil!!! und vielen lieben dank für die schritt-für-schritt-anleitung. hasat du ganz schön gemacht:-)))

glg
katja

Killefitt und Kinkerlitzchen hat gesagt…

Super!!! Sollte ich doch irgendwann einmal eine Stickmaschine mein Eigen nennen dürfen, werde ich diesen Post hier sofort wieder hervorholen!
Liebe Grüße Petra
Und ja, bei uns heißen sie Stricklieseln ;o) - ich habe allerdings auch nur eine alte von mir früher.

Rosa Zuckerfee hat gesagt…

Tolle Anleitung!Was für eine Arbeit jeden Schritt zu fotografieren! Die hätte ich gut bei meinen Stickanfängen gebrauchen können! Aber es gibt bestimmt eine Menge neue Stickmaschinenbesitzerinen die davon jetzt profitieren! Liebste Grüße Sabine

artepura hat gesagt…

Liebe Barbara

Danke für diese ausführliche Anleitung. Da habe ich doch wieder was dazu gelernt. Von selber wäre ich nie auf die Idee gekommen das zu applizierende Herz mit Vlies zu unterlegen, damit es nicht ausfranst. Wertvoller Tipp:-)

Liebe Grüsse
Iva

KleinesLieschen hat gesagt…

Sehr schön!!! Wenn nur nicht immer die ganzen Farbwechsel wären...stöhn!!!

LG, Andrea

Jojo Caramel hat gesagt…

And it's Beautiful!!!

Li-Le Kunterbunt hat gesagt…

Hallo liebste GroßstadtHeidi

das hast du ganz toll gemacht... Dürfen wir deine Anleitung haben um sie den "In the Hoop-Neulingen" zur Verfügung zu stellen????
Besser bekommen ir das nie und nimmer hin♥

Würde uns sehr freuen.

Dicken schmatz
Iris

Steffi von fatto-incasa hat gesagt…

Seid einer Wocge besitz ich auch eine Stickmaschine und frage mich immer wie diese tollen Dinge gemacht werden....und jetzt tatataaa find ich diese ganz wundervolle Anleitung. 1000 Dank.

VG aus der Holledau, Steffi