Montag, 4. Juli 2011

Sich auf Rosen betten...



In meinem Stofflager hatte ich noch herrliche, ganz feine Rosenstoffe. Da es viel zu schade ist, die einfach nur einzulagern, habe ich daraus Kopfkissenbezüge im Format 50cm auf 60cm genäht.




Die nehme ich, ohne Füllung, mit an meinen Stand auf dem Nachtmarkt am nächsten Samstag. Jetzt muss ich nur noch schöne Etiketten dran machen....



Kommentare:

mo.ni.kate hat gesagt…

Schade, so weit weg.
Sonst wäre ich gekommen.
Hoffentlich ist bald mal wieder ein Event mit Zeit in Rheinfelden.
sonst dann wieder auf dem Herbststoffmarkt Freiburg?
liebe grüße
und viel ERfolg
von Monika

geliebtes-zuhause hat gesagt…

Was für schöne Kissen !! Daumen hoch :-)

♥liche Grüße, Katja

Fräulein Bunte hat gesagt…

Die Kissen sind ein Traum!!!
LG
Lena

lealu hat gesagt…

Oh! Nachtmarkt?! Hät' ich voll verpasst!

MOHNBLUEME hat gesagt…

Die Kissen sind ja wohl nur als Deko...viel zu schade um sie zu verknautschen beim draufliegen ;)
Wünsche Dir viel Spass am Markt,hätte mir auch gefallen...gehen Sonntag Morgen aber (Ja nicht aber ...dass ich nicht wollte,sondern nicht kann...)in die Ferien.
Liebe Grüsse Daniela

Angela , Jahrgang 1966 hat gesagt…

Ganz reizend Deine Kissen und ich als alter Rosenstofffan liebe diese Muster!!!
Viel Erfolg und Freude beim Markt wünscht Angela

lottasvintage hat gesagt…

Ganz bezaubernd. Ich werde unserem neuen Sofa wohl auch einige Rosen verpassen müssen... Danke für die Inspiration. Liebe Grüsse Lotta

Anna hat gesagt…

Liebe Barbara!
Die Kissen sehen wirklich super toll aus!
Ganz viele liebe Grüße, Anna

Kerstin hat gesagt…

Was für herrliche Kissen und Stoffe. Ich hoffe sie finden reißenden Absatz, denn sowas kann man eigentlich nur liegen lassen, wenn man blind ist.
Schade das Zürich so weit weg ist.
LG
Kerstin

Miss Fienchen hat gesagt…

Hallo,
na die wirst du sicherlich ganz schnell verkaufen. Nachtmarkt, das hört sich toll an.
Sag mal, wie ich sehe, haben wir die gleichen Möbel. Meine sind jetzt zwei Jahre alt und können wirklich ein Reinigung gebrauchen. Hast du das schon mal gemacht?

Ganz liebe Grüße Karen